Ausbildung zum Mediator

Ab März 2018 bietet die Hochschule Fresenius am Standort Hamburg die Ausbildung zum Mediator gemäß der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizeirten Mediatoren (ZMediatAusbV) an.

Mediation – Was ist das?

Die Mediation, als strukturiertes und vertrauliches Verfahren, hat sich in den letzten Jahrzehnten als effektive Methode zur Bearbeitung von Konflikten bewährt.

Das Ziel eines Mediationsverfahrens ist für beide Parteien die freiwillige und einvernehmliche Lösung eines Konflikts. Dabei werden die Konfliktparteien durch eine objektive und konstruktive Gesprächsführung der Mediatoren begleitet und so selbstständig zu geeigneten Lösungsansätzen geführt.

Gerade auch in juristischen, wie z. B. arbeits- oder familienrechtlichen Auseinandersetzungen, wird eine Mediation zur Lösung eines Konfliktes immer wichtiger, da gerichtliche Auseinandersetzungen meist mit viel Zeit und hohen Kosten für alle Konfliktparteien verbunden sind. Mediation sucht damit langfristige, an den Interessen der Parteien ausgerichtete Lösungen. Eine erfolgreiche Mediation belastet das Verhältnis der Parteien nicht, sondern arbeitet bestehende Konflikte heraus und gibt den Parteien eine Hilfestellung, diese eigenverantwortlich aufzulösen.

Informationen zur Ausbildung

Für die Ausbildung gemäß der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV), müssen z. B. mindestens 120 Zeitstunden in Präsenz besucht werden. Die Hochschule Fresenius bietet die Ausbildung zum Mediator in einem 2-semestrigen Ausbildungslehrgang an.
Dabei werden die verpflichtenden Lehrinhalte durch erfahrene Hochschuldozierende vermittelt und regelmäßig in praxisnahen Simulationen trainiert. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmer wichtige Kompetenzen im Bereich Kommunikation, Gesprächsführung und Moderation. Sie verstehen es hierdurch, den Gehalt von Aussagen und die dahinter liegenden Interessen und Motivationen herauszuarbeiten. Die Besonderheit liegt zudem darin, dass die Fortbildung an der Hochschule Fresenius selbst in bewährten Kleingruppen erfolgt und daher auch den bekannten Qualitätsstandards unterliegt.
Zusätzlich besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Mediationsfälle durch den Dozierenden supervidieren zu lassen.

Warum ist eine Ausbildung zum Mediator sinnvoll

Mediator als berufliche Perspektive

Der Begriff Mediator ist zunächst keine geschützte Berufsbezeichnung und somit ist es sinnvoll, bei einer Entscheidung zur Aufnahme einer Ausbildung zum Mediator bei einem Ausbildungsträger auch die Wertigkeit und Referenzen zu prüfen. Denn eine fundierte Ausbildung durch qualifizierte Ausbilder ist der Grundstein für den beruflichen Einstieg als Mediator.

Eine  Ausbildung als Mediator ist insbesondere für Potentialträger, Nachwuchsführungskräfte sowie für (Wirtschafts-)Psychologen, die im Bereich Mediation/Konfliktmanagement, bzw. in der betriebliche Beratung tätig werden möchten hilfreich. Des Weiteren werden gleichzeitig auch die personalen und interpersonalen Kompetenzen erweitert. Viele Arbeitgeber erwarten zudem schon beim Berufseinstieg spezifische praxisorientierte Weiterbildungen.

 

Fakten zur Ausbildung

Zielgruppe
Die Ausbildung richtet sich an alle eingeschriebenen Studierenden der Hochschule Fresenius in den Bachelor-Studiengängen, sowie alle Masterstudierenden, Alumni. Ebenso ist die Ausbildung auch für alle sonstigen interessierten und berufstätigen Personen geöffnet.

Kursgröße
• Verbindliche Teilnahme an allen 10 Terminen à 12 Zeitstunden, jeweils freitags (halbtags) und samstags (ganztägig), über zwei Semester verteilt
• Kursgröße maximal 21 Personen

Kosten
• Für immatrikulierte Studierende 1.500 Euro, brutto.
• Für externe Personen: 2.500 Euro, brutto
• Eine Ratenzahlung ist grundsätzlich möglich.

Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung und Gewichtung der Themengebiete erfolgt gemäß der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAubV)

Inhalt des Ausbildungslehrgangs Stundenanzahl
Einführung und Grundlagen der Mediation 18
Ablauf und Rahmenbedingungen der Mediation 30
Verhandlungstechniken und Kompetenz 12
Gesprächsführung,  Kommunikationstechniken 18
Konfliktkompetenz 12
Recht der Mediation 6
Recht in der Mediation 12
Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis 12
Gesamtstundenanzahl 120

(Auszug aus der ZMediatAubV)

Termine

Jeweils freitags (halbtags) und samstags (ganztägig) an der Hochschule Fresenius, Alte Rabenstraße 1, 20148 Hamburg

  1. Fr, 23.03. / Sa. 24.03.2018
  2. Fr, 06.04. / Sa. 07.04.2018
  3. Fr, 18.05. / Sa. 19.05.2018
  4. Fr, 15.06. / Sa. 16.06.2018
  5. Fr, 27.07. / Sa. 28.07.2018
  6. Fr, 21.09. / Sa. 22.09.2018
  7. Fr, 19.10. / Sa. 20.10.2018
  8. Fr, 16.11. / Sa. 17.11.2018
  9. Fr, 04.01. / Sa. 05.01.2019
  10. Fr, 08.02. / Sa. 09.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an allen Terminen vorausgesetzt wird.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Michael Fuhlrott

Prof. Dr. Michael Fuhlrott

  • Studiendekan Wirtschaftsrecht & Human Ressources Management
  • Rechtsanwalt
  • zertifizierter Mediator

Kontakt unter mediation@hs-fresenius.de

Ihr Ansprechpartner

Dr. Marcus Bauckmann, LL.M.

Dr. Marcus Bauckmann, LL.M.

  • Rechtsanwalt
  • zertifizierter Mediator
  • Mediator (Harvard Law School)

Kontakt unter mediation@hs-fresenius.de

Anmeldung und Fragen zur Ausbildung

Für eine Anmeldung bis zum 15.03.2018 genügt eine formlose Nachricht per E-Mail an

mediation@hs-fresenius.de

 

Unsere Informations-Broschüre im PDF-Format finden Sie hier.