Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen an der Business Academy

der Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

  1. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen wie offene, berufsbegleitende und interne Seminare, Workshops, Weiterbildungslehrgänge – im Weiteren als „Veranstaltungen“ bezeichnet – der Business Academy der Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH – im Weiteren „Veranstalter“ genannt.

Der Veranstalter plant für die Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH Veranstaltungen und führt diese durch. Alleiniger Vertragspartner ist die Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH.

  1. Anmeldung

(1) Die Anmeldung ist verbindlich, sobald sie vom Veranstalter schriftlich, auch per E-Mail, bestätigt wird.

(2) Ein Recht auf Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen mit begrenzter Teilnehmerzahl besteht nicht.

  1. Leistungen

(1) Die Teilnahmegebühren verstehen sich pro Person und Termin zzgl. jeweiliger gesetzlicher Mehrwertsteuer. Sie beinhalten, soweit der Veranstaltung zugehörig, die Dokumentationsunterlagen der Veranstaltung. Die Teilnahmegebühren beinhalten bei ganztägigen Veranstaltungen Mittagessen, Kaffeepausenverpflegung und Getränke. Bei halbtägigen Veranstaltungen oder Abendveranstaltungen sind lediglich Getränke in den Teilnahmegebühren enthalten. Kosten der Teilnahme an weiteren freiwilligen selbst organisierten gemeinsamen Unternehmungen, z.B. am Abend, sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten, es sei denn, dies ist zu der jeweiligen Veranstaltung ausdrücklich angegeben. Reise- und Übernachtungskosten sind vom Teilnehmer selbst zu übernehmen.

(2) Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie der Einsatz der Referenten können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung geändert werden. Programmänderungen aus wichtigem Anlass behält sich der Veranstalter vor.
(3) Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus sonstigem wichtigem Grund (z.B. bei Erkrankung eines oder mehrerer Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl) gegen Erstattung bereits gezahlter Gebühren abzusagen. In diesem Fall ist der Veranstalter verpflichtet, die Teilnehmenden unverzüglich zu informieren. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Einbußen wegen Verdienstausfall ist ausgeschlossen.

  1. Durchführung

(1) Die Veranstaltung wird entsprechend dem veröffentlichten Programminhalt, den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und den anerkannten Regeln der Technik durchgeführt.

(2) Der Veranstalter behält sich den Wechsel von Referenten und/oder eine Verlegung bzw. Änderung im Programmablauf vor, sofern diese das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändert. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch einen bestimmten Referenten bzw. an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht.

  1. Haftung

(1) Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die Teilnehmende im Rahmen der Veranstaltung erleiden, sofern es sich nicht um zurechenbare grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz handelt.

(2) Der Veranstalter übernimmt im Rahmen seiner Verpflichtungen generell keine Haftung für Verlust und/oder Beschädigung oder sonstiges Abhandenkommen für im Eigentum oder im Besitz der Teilnehmer(in) stehenden Kleidungstücke, Fahrräder, Kraftfahrzeuge, Geldbörsen, Computer, Wertgegenstände, u. ä., auch nicht in den Räumlichkeiten, in denen die Veranstaltungen stattfinden.

(3) Die Teilnehmenden halten sich in den Veranstaltungsräumen auf eigene Gefahr auf.

(4) Bei Anwendungsdemonstrationen oder Übungen, die die Teilnehmenden untereinander vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr oder Risiko. Fügen Teilnehmende Dritten während der Anwendungs-demonstrationen oder Übungen Schaden zu, bleibt deren Haftung gegenüber dem jeweiligen Dritten unberührt.
(5) Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, gegen Referierende und den Veranstalter sind, sofern Abs. 1 und 2 nicht zutreffen, soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.

  1. Pflichten des Teilnehmers

Der Teilnehmer verpflichtet sich, die am Unterrichtsort geltende Hausordnung zu beachten, Anweisungen der Lehr- bzw. Ausbildungskräfte sowie der Beauftragten des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen Folge zu leisten sowie alles zu unterlassen, was der ordnungsgemäßen Durchführung der Veranstaltung entgegenstehen könnte.

  1. Urheberrecht

Die dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen, Software und andere für Veranstaltungszwecke überlassenen Medien, sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet. Fotografieren, Ton- und Bildaufzeichnungen während der Veranstaltung sind nur nach vorheriger Genehmigung durch den Veranstalter gestattet.

  1. Zahlung, Umbuchung und Rücktritt/ Stornierungen

Der Rechnungsbetrag ist spätestens bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung – maßgeblich ist der Eingang beim Veranstalter – zu zahlen. Bei späteren Anmeldungen ist der Rechnungsbetrag sofort zu zahlen. Stornierungen und Umbuchungen bedürfen der Schriftform und sind bis zu 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei. Bei Stornierungen nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Beginn der Veranstaltung werden 50% der Teilnahmegebühren, nach diesem Zeitpunkt die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

  1. Datenschutz

(1) Mit ihren persönlichen Daten übermitteln die Teilnehmenden ihr Einverständnis, dass diese bei uns zweckgebunden beispielsweise für die Zusendung von Informationen und angeforderten Newslettern sowie zur Registrierung einer Anmeldung verarbeitet und gespeichert werden dürfen. Die persönlichen Daten werden ausschließlich zur internen Verwendung registriert. In keinem Fall werden die Daten außerhalb unseres Unternehmens und dessen Rechnungswesen weiter verwendet.

(2) Die Daten werden vom Veranstalter für gelegentliche Angebotsinformationen werblichen Charakters, wie z.B. Newsletter, Informationen über neue Programme, Angebote, etc. genutzt. Wünschen die Teilnehmenden keine, andere oder weitere Informationen, bitten wir um eine Mittelung per E-Mail, Telefon, Fax oder Post. Die Teilnehmenden haben stets die Möglichkeit, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns insgesamt zu beenden und deren Löschung zu verlangen und zu bewirken.

  1. Salvatorische Klauseln

Sollte eine Bestimmung des Teilnahmevertrages oder dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird der übrige Vertragsinhalt hiervon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame oder lückenhafte Regelung durch eine solche Regelung zu ersetzen, die der von den Parteien beabsichtigten in gesetzlich zulässiger Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt bei einer Vertragslücke.

  1. Allgemeine Bestimmungen

(1) Vertragsänderungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung der Schriftform.
(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort sind, soweit gesetzlich zulässig, Köln. Anwendung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: Dezember 2014

Business Academy
an der Hochschule Fresenius für
Wirtschaft und Medien GmbH
Im MediaPark 4c
50670 Köln